Trachtenmädchen Johanna 36 cm Ltd. 27 Stück - Kleid aus 100 Jahre altem Stoff!

 

Trachtenmädel Johanna, Mohair, Holzwolle, Brummstimme, gekleidet mit einem Dirndl, gefertigt aus den wertvollen Stoffen einer über 100 Jahre alten Aussteuerwäsche

Bei unserem Trachtenmädel Johanna handelt es sich um eine außergewöhnliche Kostbarkeit mit einer über 100 Jahre alten Geschichte. Erstmals wurde die Bekleidung eines Teddybären aus kostbaren, mit Spitze und Biesen verzierten Wäschestücken entworfen und gefertigt, die einstmals zu einer über 100 Jahre alten Aussteuerwäsche gehörten.

In Deutschland war es bis ins frühe 20. Jahrhundert üblich, dass junge Mädchen bis zum Zeitpunkt ihrer Heirat eine Grundausstattung an Gütern für den zukünftigen ehelichen Haushalt ansammelten. Diese als Aussteuer bezeichneten Güter bestanden vor allem aus hochwertigen Heimtextilien wie Bett- oder Tischwäsche, die meistens selbst angefertigt und genäht wurden, um sie in eigens dafür eingerichteten Aussteuertruhen oder -Schränken bis zur Heirat aufzubewahren. Diese Aussteuerwäsche war in der Regel von sehr kostbarer Qualität. Nicht selten wurden im 18. und 19. Jahrhundert die hausfraulichen Eigenschaften der zukünftigen Braut von der Familie des Bräutigams an der Art ihrer Aussteuerwäsche beurteilt. Diese alte Tradition, Wäschestücke für die Aussteuer anzusammeln oder gar eigenhändig anzufertigen, verlor im Laufe des 20. Jahrhunderts zunehmend an Bedeutung und ist heute kaum noch anzutreffen.

Mit zunehmender Modernisierung unseres Alltags blieben vor allem die in Handarbeit angefertigten Wäschestücke oft unbenutzt und dienten allein als Vorzeigestücke im Wäscheschrank, da sie viel zu wertvoll für den täglichen Gebrauch waren. Eine solche über 100 Jahre alte Aussteuerwäsche liegt der Bekleidung unserer kleinen Johanna zugrunde. Die Schürze wurde aus den Bezügen sogenannter Paradekissen gestaltet, die mit wertvollen Spitzeneinsätzen und fein genähten Biesen verziert waren. Besonderes Augenmerk lag darauf, die in die Kissenbezüge eingearbeitete kostbare Klöppelspitze in ihrer ursprünglichen Einfassung zu erhalten. Auch das tauben-blaue Kleid selbst wurde aus einem alten, antiken Stoff genäht, der einstmals als Tagesdecke diente.

In akribischer Feinarbeit wurden die zur Verfügung stehenden Wäschestücke ausgemessen und die einzelnen Schnitt-Teile für Kleid und Schürze so gestaltet, dass eine limitierte Auflage von 27 Stück daraus entstanden ist. Diese Auflage ist endgültig und unwiederbringlich.

Die alte Dame, der diese textilen Kostbarkeiten einstmals gehörten, ist schon lange verstorben. Erhalten aber blieben einige wenige Schmuckstücke aus ihrer Aussteuerwäsche, die uns von ihrer Familie mit dem Vermächtnis übergeben wurden, daraus etwas Besonderes für unsere Teddybären zu entwerfen. In Gestalt unseres Trachtenmädels Johanna sind diese alten Wäschestücke heute aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht, um als kostbares Kleinod Zeugnis zu geben von einer längst vergangenen Zeit und einer schon lange in Vergessenheit geratenen Tradition, wie vor über 100 Jahren sich junge Mädchen auf ihre Heirat vorbereiteten.

Achtung: Dieser Artikel ist kein Spielzeug. Er ist ausschließlich für erwachsene Sammler bestimmt.

 

Preis: 239,00 €

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Artikel-Nr: 19998-2
Lieferzeit: Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Auf den Merkzettel